Logo der SDW Oberursel

TiereFledermäuseFledermausarten

Iranische Langflügelfledermaus


(Kein Bild gefunden)

Wissenschaftlicher Name:
Miniopterus pallidus

Erstbeschreibung:
Thomas, 1907
Tiere aus dem Iran (südlich des Kaspischen Meeres)

Familie:
Glattnasenfledermäuse
(Vespertilionidae)

Gattung:
Langflügelfledermäuse
(Miniopterus)

Name:
Der lateinische Artname pallidus (blass) spielt an auf die Färbung des Fells.

Iranische Langflügelfledermäuse wurden bis zu den Untersuchungen von Šrámek et al. (2013) als Unterart Miniopterus schreibersii pallidus der Europäischen Langflügelfledermäuse angesehen.

Synonyme:
deutsch: Blasse Langflügelfledermaus
englisch: Pale long-fingered bat
französisch: Minioptère pâle

Unterarten: keine.

klicken auf ein Bild vergrößert esnach oben


Verbreitung:
Türkei, Kaukasusgebiet, Iran, im Osten bis Afghanistan.

Verbreitung von Miniopterus pallidus
Verbreitung von Miniopterus pallidus (Grafik: Ekkehard
Beyer qu080)

Größe:
Länge 50 .. 63 mm
Unterarm 46 .. 48 mm
Flügelspannweite 300 .. 340 mm
Gewicht 10 .. 14 g

Lebensraum:
Man findet die Tiere vor allem in halbtrockenen Gebieten.

Quartiere:
Quartiere sind in Karsthöhlen.

Ortswechsel:
nichts bekannt.

Fortpflanzung:
Die Weibchen werden im zweiten Lebensjahr geschlechtsreif. Zwillingsgeburten sind häufig.

Gefährdung und Schutz:
IUCN: nicht untersucht.

klicken auf ein Bild vergrößert esnach oben


Beschreibungen und weitere Bilder:

Berichte:

Literatur:

Bilgin, Raşit + Gürün, Kanat + Maraci, Öncü + Furman, Andrzej + Hulva, Pavel + Çoraman, Emrah + Lučan, Radek K. + Bartonička, Tomáš + Horáček, Ivan (2012): Syntopic occurrence in Turkey supports separate species status for Miniopterus schreibersii schreibersii and M. schreibersii pallidus (Mammalia: Chiroptera) -- Acta Chiropterologica, 14(2) (2012), Seite 279-289  (1230 kbyte)

Šrámek, Jan + Gvoždík, Václav + Benda, Petr (2013): Hidden diversity in bent-winged bats (Chiroptera: Miniopteridae) of the western palaearctic and adjacent regions: implications for taxonomy -- Zoological Journal of the Linnean Society, 167(1) (2013), Seite 165–190  (1517 kbyte)

Wilson, Don E. + Reeder, DeeAnn M. (Herausgeber) (2005): Mammal Species of the world. A taxonomic and geographic reference -- (3. Auflage), Baltimore (USA), 2005
[Daten aus diesem Werk sind im Internet zugänglich Mammal Species]

nach oben


aktualisiert am 6. Februar 2015
zum Seitenanfang

Abkürzungen

Länge = Körperlänge ohne Schwanz

Gewicht = Gewicht im Sommer

D = Deutschland
EU = Europäische Union

FFH-Art: Alle europäischen Fledermausarten sind in der Europäischen Union durch die Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie qu019 besonders geschützt.

FFH-Schutzgebiet-Art: Für die im Anhang II dieser Richtlinie aufgeführten Arten wird darüber hinaus die Einrichtung von Schutzgebieten verlangt.

IUCN: Die International Union for Conservation of Nature and Natural Resources gibt die Gefährdung der Arten weltweit an.

© Copyright: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Oberursel e.V. • ImpressumKontaktArchivzur Startseite